Navigation

Wo sind die Toten, unsere Verstorbenen?

Veröffentlicht am 22.10.2017
Wahre Schönheit

Wo sind die Toten, unsere Verstorbenen?

SIE sind dort, wo WIR noch nicht sind, in DER WIRKLICHEN WELT, im HIMMELREICH unserer HERZEN. Surreal für das Ego-Denksystem, weil ES nicht mit seinen körperlichen Sinneswahrnehmungen erkennen kann, wo die Toten sind. Keins der fünf körperlichen Sinne kann die WIRKLICHE WELT GOTTES erblicken oder berühren, denn sie sind fürs Getrennt-SEIN-wollen auf Erden in Körpern gemacht und daher ist die WIRKLICHE WELT  für UNS Menschenwesen auf Erden, unsichtbar und surreal.

Die WIRKLICHE WELT GOTTES ist surreal für das Ego im GEISTE

Von DEM, was WIR auf Erden im GEISTE nicht verstehen, ergeben sich zwei Möglichkeiten des GLAUBENS:
Eine davon ist, an die Realität der sich veränderbaren Vergänglichkeit von Raum und Zeit, im GLAUBEN darin zu verweilen und festzuhalten.
Und die andere wäre, an etwas zu GLAUBEN, was dem Ego vom HERZEN entgegenspricht. Und das, was dem Ego vom HERZEN entgegenspricht, dort sind die sogenannten Toten, unsere Verstorbenen. Der Ego-Verstand kann ES in Worten nicht anders erklären, als ES ´Tod` zu nennen, weil ES in einer realen Welt nicht mehr da ist. Haben WIR erkannt, dass hierin seine Begrenzungen liegen? Was nicht mehr verstehbar ist und auch nicht mehr real auf Erden gesehen werden kann, muss tot und gestorben sein, nicht wahr du liebes Ego? Dies ist deine Wahrheit, durch deine eigene Wahrnehmunge bezeugt.

GLAUBE den Ego-Gedanken des Getrennt-SEIN-wollens auf Erden im GEISTE nicht und WIR sind FREI von seinen Begrenzungen und kommen zur WIRKLICHEN WELT, die GOTT UNS versprach, bevor WIR auf Erden kamen und die fünf Sinne in einem Körperkleid annahmen. WIR haben im GEISTE nur vergessen, dass WIR SELBST die sogenannten Toten und so, unsere eigenen Verstorbenen sind.

EINSSEIN ist nicht spaltbar in zwei Teile, in eine Realität und eine WIRKLICHKEIT. EINSSEIN bleibt EINS im SEIN GOTTES und ist weder veränderbar noch vergänglich. ES ist SEINE WAHRHEIT die UNS sanft und liebevoll vom HERZEN im GEISTE als WEISHEIT aufkommen will.

GOTT, unser HEILIGER VATER, ist die LIEBE, die WAHRHEIT und die WEISHEIT, die EWIG und VOLLKOMMEN HEILIG gesprochen ist. ER weilt in unseren HERZEN. ER WILL für UNS im GEISTE, dass UNS SEIN WILLE auf Erden, wie im HIMMELREICH geschehe.

Wie ist ES JETZT, wenn ES nach SEINEM WILLEN um UNS geschehen ist und sich urplötzlich EINE WIRKLICHE WELT OFFENBART und WIR UNS ALLE vom HERZEN wiedersehen? Könnten WIR UNS dann noch auf Erden bekriegen und UNS gegenseitig Leid antun und töten wollen, wenn für GOTT SELBST der ‚Tod‘ nicht SEIN WILLE für SEINEN SOHN ist?

Kommt nicht in diesem HEILIGEN MOMENT eine WAHRHEIT ans LICHT, dass ES keinen Tod in WIRKLICHKEIT geben kann?

Ist ES denn nicht vernünftig und WEISE an das entgegengesetzte vom Getrennt-SEIN-wollen zu GLAUBEN, um des FRIEDEN-GOTTES-WILLEN auf Erden? Wollen WIR noch weiter vom EINSSEIN im HERZEN Getrennt-SEIN und SEINEN WILLEN für UNS nicht annehmen?

ES kann nur EINE WAHRHEIT geben und am Ende, wenn WIR die scheinbar Toten und Verstorben SELBST sind, werden WIR SEINE WAHRHEIT in LIEBE vernehmen, nicht WAHR, HIMMLISCHER VATER?

JETZT bin ich mir meines GLAUBENS SICHER, dass DU, HIMMLISCHER VATER, einen schmerzlichen und endlichen Tod für UNS nicht erschaffen hast, denn es ist einfach nicht DEIN WILLE, dass WIR, als CHRISTUS DEINEM SOHN, leiden und sterben sollen.

 

logo small
© Copyright 2019 www.herz-in-herz.com