Navigation

Wem WIR dienen, dass macht unser SEIN oder nicht SEIN aus

Veröffentlicht am 26.05.2019

Woran WIR fest Glauben, dem folgen WIR auch, nicht wahr? Wie könnte dies allein von sich heraus nicht schon Dienen bedeuten? WIR sind Diener auf Erden, ob uns das bewusst ist oder nicht.

So macht das Dienen unsere WIRKLICHKEIT oder Unwirklichkeit aus. Welchen Gedanken WIR im GEISTE folgen, dessen Diener sind WIR und dessen Gaben werden WIR erhalten.

Es ist ganz einfach an den Folgen zu erkennen.

Sind WIR in Angst oder haben Schuldgefühle, so sind WIR Diener der Zeit, dessen Schöpfer das Ego-Ich in unserem GEISTE ist. Nur ein vergangener Gedanke kann uns Schuldgefühle geben und nur ein zukünftiger Gedanke kann UNS Angstgefühle einhauchen.
Die Gabe vom Ego-Ich ist immer dieselbige- es ist und bleibt das Leid.

Dienen WIR dem Ego-Ich, so ist Leiden vorprogrammiert und unausweichlich, welche rosigen Versprechungen die Gedanken-Illusionen UNS auch immer im GEISTE für die Zukunft vorgaukeln wollen.

War es denn nicht so in der Ego-Ich-Vergangenheit und wird es nicht so in der Ego-Ich-Zukunft bleiben? Die Schuldgefühle tragen WIR immernoch mit UNS herum und die Angst hat UNS noch nicht verlassen oder kann UNS die Menschheits-Geschichte etwas anderes aufzeigen?

Mitnichten!

Dienen WIR weiterhin dem Ego-Ich fürs Getrennt-SEIN-wollen vom EINSSEIN GOTTES, so ändert sich unser Nicht-SEIN nicht. WIR werden weiterhin Leiden, weil WIR Diener des Leidens sein wollen.

Dies ist nicht GOTTES-WILLE für UNS Menschenkinder.

Und doch lässt UNS GOTT das tun, was nicht SEIN WILLE für UNS ist, denn ER SCHUF UNS nach SEINEM EBENBILD mit einem eigenen Willen. Nun gibt es zwei Willen, die nicht übereinkommen. SEIN oder nicht SEIN können nicht übereinkommen, dass Eine ist in einer Welt voller selbstgemachten Gedanken-Illusionen nach dem Ego-Ich-Willen zu finden und das Andere ist im HIMMELREICH zu finden, wo es keine Zeit gibt, nach dem WILLEN GOTTES.

Warum nicht mal ein DIENER GOTTES SEIN?

Dafür brauchen WIR im außen nichts tun. WIR brauchen nur unsere HERZEN ÖFFNEN und GOTT im GEISTE sprechen lassen, dann wird aus dem nicht-SEIN ein EINSSEIN mit GOTT und alles Leiden löst sich auf und kehrt dorthin zurück woher es kam, aus dem Nichts und was GOTT nicht SCHUF, dass war auch nie gewesen, nicht wahr, HIMMLISCHER VATER?

Eingebildete Ego-Ich-Gedanken haben WIR im Getrennt-SEIN-wollen für eine kurze Zeit im GEISTE erschaffen, um unser EINSSEIN mit GOTT und unsere WIRKLICHKEIT, der LIEBE in IHRER HEILIGKEIT, zu vergessen.

GOTT zu DIENEN bedeutet nur, SEIN EBENBILD zu SEIN.

Was für EIN GOTTES-DIENST das doch ist, wieder der zu SEIN, DER WIR in SEINEM NAMEN WIRKLICH SIND- Amen.

🦋

logo small
© Copyright 2019 www.herz-in-herz.com