Navigation

GOTTES SELBST und unser SELBST, sind EINS

Veröffentlicht am 07.04.2019
Himmlischer Vater

Gibst DU dich GOTT hin, so gibst DU dich nur deinem SELBST hin.

ES ist unser GOTTES-SELBST, in LICHT und LIEBE. Unsere HERZEN sind OFFEN und unser GEIST ist REIN. WIR sind EINS mit IHM und ER ist EINS mit UNS. WIR sind in ALLEN und ALLEM, weil ALLES in ALLEM in UNS ist. WIR sind in EWIGER VOLLKOMMENHEIT und sind GLÜCKSELIG in FRIEDEN GOTTES.

Die WIRKLICHKEIT hat UNS wieder und so lebt die WAHRHEIT GOTTES in UNS. WIR sind FREI von Illusionen. Im FREISEIN und im EINSSEIN erkennen WIR, dass ALLES GUT ist, so wie ES JETZT ist.

Im GEGENWÄRTIGEN SEIN unserer WIRKLICHKEIT sind WIR ZUHAUSE im HIMMELREICH eingekehrt. Im GEGENWÄRTIGEN SEIN unserer WIRKLICHKEIT blicken WIR urteilsfrei auf die Vergangenheit und in eine Zukunft, denn ZUHAUSE sind WIR außerhalb von Raum und Zeit, körperlose LICHT-ENGEL-WESEN in HEILIGER LIEBE eingebettet. WIR schauen auf ALLES was ist, war und noch sein wird und sind in FRIEDEN GOTTES.

WIR sind UNS ALL-DESSEN was geschieht, geschah und noch geschehen wird, vollkommen BEWUSST, denn in unserem GEISTE ist im GOTTES-BEWUSST-SEIN.

GOTT sieht ALLES und hört ALLES, sieht und hört jeden von UNS auf Erden, wie im HIMMELREICH, denn WIR sind SEIN SELBST. Indem WIR SEIN SELBST sind, wie könnten WIR GOTTES STIMME nicht in UNS vernehmen? SEINE GEDANKEN sind unsere GEDANKEN und SEIN WILLEN ist unser WILLE.

WIRD nicht derart GOTTES EINSSEIN LEBENDIG GELEBT?

Sind WIR nicht auf Erden in Körpern gekommen, um getrennt von GOTT zu wollen und ist nicht dies UNS allen, BRÜDERN und SCHWESTERN, sehr gut gelungen? Die gefühlten Erfahrungen von Angst, Schuld, Leid und Tod, zeigen unser Getrennt-SEIN-wollen vom EINSSEIN GOTTES stets auf.

Doch ES ist auch an der Zeit, in der ZEIT zu ERWACHEN, um aus den selbstgemachten Illusionen auszusteigen und ins GOTTES REICH einzugehen, um wieder des GEISTES REIN und OFFENEN HERZENS zu WERDEN.

WIR wechseln von den Illusionen fürs Getrennt-SEIN-wollen in die WIRKLICHKEIT fürs EINSSEIN hinein und gehen aus DER WIRKLICHKEIT fürs EINSSEIN GOTTES wieder heraus, um in die Illusionen hinein geboren zu werden, je nach dem, was WIR UNS zur Aufgabe gemacht haben. Erkennen WIR darin nicht eine UNSTERBLICHKEIT in UNS SELBST, als DIE, DIE WIR nun mal WIRKLICH sind und werden dadurch nicht unsere nächst Selbst gestellten Aufgaben auf Erden in einem Körpern, in Leichtigkeit erfüllt werden, wenn WIR die Angst vor dem Tode verloren haben?

WIR brauchen UNS nur sagen und ES auch so meinen:

„Ich will meines HERZENS OFFEN SEIN und im GEISTE REIN.
So soll ES auf Erden, wie im HIMMEL, in mir SEIN.
Mein HERZ ist JETZT OFFEN und im GEISTE bin ich REIN.
DU fühlst mein OFFENES HERZ und im GEISTE bist DU REIN.
JETZT sind WIR GEEINT im HERZEN und im GEISTE REIN.
HIER sind WIR auf Erden und EINS im GOTTES SEIN.“

GOTTES SELBST und unser SELBST, sind EINS- Amen.

logo small
© Copyright 2019 www.herz-in-herz.com