Navigation

DEIN und mein WILLE, sind JETZT EINS

Veröffentlicht am 09.01.2018

Erinnere Dich im GEISTE daran, dass es kein Gestern gab und kein Morgen geben wird, so bist DU FREI im GEGENWÄRTIGEN SEIN DEINER WIRKLICHKEIT. Jede Begrenzung von Raum und Zeit und die darin enthaltene veränderbare Vergänglichkeit, sind im GEISTE aufgelöst.

DER GEIST ist FREI und in FRIEDEN und SEIN HERZ IST OFFEN
und in LIEBE

Kein Gestern und kein Morgen, können einem FREIEN GEIST mehr etwas anhaben, denn DER REINE GEIST ist wahrlich in FRIEDEN GOTTES. Keine Begrenzungen, können einem FREIEN GEIST mehr etwas anhaben, denn DER REINE GEIST ist wahrlich seines HERZENS OFFEN und die LIEBE GOTTES strömt aus IHM heraus.

Wie HERRLICH und GROßARTIG unser BRUDER JESUS ES UNS doch gelehrt hat, wie der Mensch als GEIST mit SEINEM LIEBENDEN GOTT, im GEISTE REIN und OFFENEN HERZEN sprechen kann.

Ein liebender GOTT schuf die Zeit für seine Menschen-Kinder nicht, damit sie sich darin verlieren, vor der Zukunft ängstigen und für vergangenes sich die Schuld geben oder Ihren BRÜDERN und SCHWESTERN eine Ego-erdachte Schuldigkeit anhaften mögen. Dieser GOTT, der die Zeit schuf, ist kein liebender VATER und auch keine liebende MUTTER, für seine Menschen-KINDER. Dieser Gott müsste SEINE KINDER verstoßen und ausgegrenzt haben.

So muss es sein, dass das KIND SELBST, VATER und MUTTER verließ und sich auf Erden in Körpern auf den Weg machte. Dieses KIND schuf für sich im GEISTE Zeit und Raum, indem sich alles verändert und vergeht. Hierin liegt seine Welt und hierin kann das KIND-GOTTES seine eigenen Gedanken und die daraus entstehenden Gefühlen, im Getrennt-SEIN vom EINSSEIN GOTTES und ohne SEINE LIEBE, sich SELBST darin erfahren.

Dieses KIND verschloss sein HERZ und so auch die LIEBE zu GOTT, der VATER und MUTTER in EINEM ist, um auf Erden für eine begrenzte Zeit, im begrenzten Raum, zu wandeln. Dieses Menschen-KIND das SEIN HERZ verschlossen hält, kann daher die LIEBE die ER SELBST ist, nicht in IHRER HEILIGKEIT fühlen.

Doch ein liebender GOTT wäre nicht LIEBEVOLL, wenn ER nicht bei, mit und in IHM wäre. ER ist sich SEINER SCHÖPFUNG SICHER und WIR lernen auf Erden, dass WIR UNS SEINER SCHÖPFUNG SICHER SEIN können. WIR LERNEN unser VERTRAUEN in das GÖTTLICHE wieder anzunehmen, UNS darin füreinander und miteinander ERINNERN, indem WIR DEM im GEISTE VERTRAUEN, DER EWIGES und VOLLKOMNENES SCHUF.

ES ist die BEGEISTERUNG für das EWIGE, VOLLKOMMENE
und GLÜCKSELIGE LEBEN, welches GOTT SCHUF

ER SCHUF ES nicht für SICH SELBST allein- OH nein -, denn das wäre wahrlich nicht LIEBEVOLL und sogleich HEILIG von DEM EINEN, DER DIE LIEBE in unseren HERZEN SELBST ist.

🦋

logo small
© Copyright 2019 www.herz-in-herz.com