Navigation

DAS GUTE liegt bereits in unseren HERZEN

Veröffentlicht am 24.05.2019

Sind unsere HERZEN mit der LIEBE GOTTES erfüllt, so wird die Welt an Bedeutung verlieren und sich vor unserem GEISTIGEN AUGE auflösen, denn WIR sind des GEISTES REIN und OFFENEN HERZENS auf Erden geworden und stehen nun vor der HIMMELPFORTE, um nur noch einem ZWECK zu dienen.

EINS mit GOTT zu SEIN- Amen.
WIR wollen EINS mit IHM SEIN und ER WILL EINS mit UNS SEIN.

Unsere HERZEN werden mit „EINER“ so tiefen LIEBE, die nicht von dieser Welt ist, ERFÜLLT SEIN und was nicht von dieser Welt ist, dass muss von unserem sicheren ZUHAUSE kommen und von dort gegeben SEIN.

WIR haben auf Erden nach GOTT und SEINER LIEBE gerufen.

GOTT verweigert UNS SEINE LIEBE nicht, doch WIR verweigern GOTTES LIEBE in unseren HERZEN anzunehmen und wundern UNS darüber, warum WIR so sehr leiden, UNS ängstigen, UNS Schuldgefühle plagen, WIR UNS einsam oder verlassen fühlen, so, dass WIR das Sterben vorm Leben vorziehen. WIR wissen dann meist nicht was WIR im Getrennt-SEIN-wollen vom EINSSEIN GOTTES da tun und das entspricht voll und ganz dem Ego-Ich-Verhalten. Das Ego-Ich ist trotz irdischen Augen blind und trotz irdischen Ohren taub und läuft blindlinks und gehörlos, ohne GOTTES SEINER LIEBE im HERZEN, wahllos herum und stößt sich an weltlichen Dingen, die es aber gar nicht gibt und fällt über weltliche Dinge, wo kein Ding zum darüber fallen liegt und erzeugt derart sein selbstgemachtes Leid in seiner Einsamkeit.

GOTT schuf diese scheinbaren Dinge nicht, die UNS daran hindern unser EINSSEIN mit IHM zu blockieren, nicht wahr HIMMLISCHER VATER? Es ist das Ego-Ich in unserem GEISTE, welches fürs Getrennt-SEIN-wollen vom EINSSEIN GOTTES steht. Das Ego-Ich ist der Schleier zwischen diesseits und jenseits, zwischen unserer WIRKLICHKEIT und Unwirklichkeit, zwischen GOTT und all den Illusionen, zwischen SEINER LIEBE und der Angst, zwischen SEINEM FRIEDEN und den Schuldgefühlen, zwischen GOTTES GROßARTIGKEIT und dem Leid, zwischen GOTTES HERRLICHKEIT und der Einsamkeit, zwischen dem EWIGEN GLÜCKSELIGEM und all der schweren Bürde vom Ego-Ich und seinen Illusionen, von Kommen und Gehen, sich Verändern und Vergehen.

WIR haben gewählt und GOTT-SEI-DANK können WIR immer wieder aufs NEUE wählen und das was WIR im GEISTE gewählt haben, dass WIRD mit SICHERHEIT so KOMMEN, denn unser Wille ist nicht minder Machtvoll als GOTTES SEIN WILLE, denn WIR sind nach wie vor, wie GOTT UNS nach SEINEN EBENBILD SCHUF- Amen.

WIR sind EINS mit GOTT und WIR sind EINS mit ALLEN und ALLEM. Dieses Mal haben WIR UNS ERINNERNT und GOTTES GABEN im HERZEN angenommen und das nächste Mal wollen WIR UNS wieder an GOTT und SEINEN GABEN in unseren HERZEN ERINNERN, bis die ERINNERUNG UNS zur VOLLSTÄNDIGEN WAHRHEIT geführt hat. Danach ist kein ERINNERN mehr vonnöten, denn WIR sind in GOTT ERWACHT und ZUHAUSE im HIMMELREICH angekommen. HIER HERRSCHT die LIEBE in IHRER HEILIGKEIT und dazu gibt es kein Gegenteil. Das Träumen von Illusionen hat ein Ende gefunden und ALLES ist wieder GUT, weil GOTT ES so SCHUF- AMEN.

DAS GUTE liegt bereits in unseren HERZEN und wartet geduldig, auf dass ES unser GEIST wieder annimmt.

logo small
© Copyright 2019 www.herz-in-herz.com